12.10.2020

Kompost-Bike — Wir bloggen jetzt auch.

Die Projektgruppe der Karlshochschule International University postet dieses Semester zum Thema Kompost — bis wir einen eigenen Channel haben findet ihr uns unter „Aktuelles“. 

Also erstmal: Hallo!

Zum Einstieg stellt Franka euch unser Projekt vor.

Grob zusammengefasst geht es bei „Kompost-Bike“ darum, das Bioabfallverwertungssystem in Karlsruhe zu ergänzen. Wie?

Schritt 1 (Notiz an mich):
Das Wort Bioabfallverwertungssystem nicht mehr zu anderen Zwecken verwenden, als um bei Galgenmännchen zu gewinnen.

Schritt 2:
Mit einem Fahrrad Bioabfälle von Restaurants, Cafés, Friseuren und ähnlichem einsammeln und dann in kleinem Rahmen kompostieren. Aber zum Konzept in einem späteren Post mehr :). Zuerst wollen wir uns nämlich vorstellen!

Nicht nur das Innere des Hotkomposts ist heiß ,...
... auch ihn zu bauen, bringt ganz schön ins Schwitzen!

Wir sind sechs motivierte Frauen, die beschlossen haben unsere Stadt ein bisschen grüner zu machen. Lena und Carmen, die Gründerinnen von Urbane Gärten Karlsruhe , sind eine Kooperation mit der Karlshochschule International University eingegangen und ich und drei andere Studentinnen, Carlotta, Aurica und Juliane, sind zu den beiden gestoßen, um sie bei ihrem Projekt zu unterstützen. Für ein Semester an einem gesellschaftlichen, lokalen Projekt mitzuwirken ist Teil unseres Studienganges und wir haben uns alle auf die Aussicht gefreut nach einem halben Jahr Online-Vorlesungen mal nicht nur vor dem Computer zu sitzen, sondern was Praktisches draußen zu machen!

Als wir uns dann im Oktober das erste Mal getroffen haben, war aber leider schon wieder alles anders und das Treffen fand - passend zum Thema Garten – auf Zoom stand. Dennoch haben wir es glücklicherweise geschafft uns danach zweimal draußen mit Masken und Abstand zu treffen und ein bisschen selber zu kompostieren – eine wichtige Grundlage für das Kompost-Bike Projekt.

Kompost ist nicht immer ästhetisch, ...
... aber dafür umso wertvoller!

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“
Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry

Auf den Fotos legen wir einen Hot-Kompost an. Wenn ihr lernen wollt wie das geht (es ist super cool zu sehen, wie viel Hitze und Energie einfach nur durch das Zusammenschütten von Biomasse entsteht) oder wissen wollt, was für Kompostarten es noch so gibt, schaut doch einfach für unseren nächsten Blogpost wieder vorbei.

Bis dann,

eure Franka